Proteine

29-07-2020
 / 4.7

Bitte melden is Sie sich ein, um diesen Artikel zu bewerten! Einloggen/Registration

Molkenproteine (Whey protein)

Molkenproteine sind die beliebtesten Proteine, die aus Milch hergestellt werden. Diese sind vollständige Proteine. Sie können Laktose beinhalten, aber laktosefreie (kohlenhydratenfreie) Versionen sind auch erreichbar! Molkenprotein-Isolate sind reiner als Molkenprotein-Konzentrate, weil sie weniger Zucker und Fett beinhalten, aber mehr Protein. Sie werden in der Regel schneller aufgenommen.

Whey Professional

Whey Professional Lightly Sweetened

Whey Protein

Whey Isolate

Hydrolised Whey

Vegan or plant proteins

0,91 kg 
 
 

Rinderprotein

Rind hat einen legendären Status unter hart trainierenden, zielorientierten Athleten. Rinderprotein ist eine wirkliche Alternative zu Milchproteinen! Natürlich ist es auch optimal für viele Menschen die Probleme mit Laktoseintoleranz oder Milchallergie haben, oder für Andere die einer Paleo-Diät folgen, wo Milchprodukte ausgeschlossen sind und Eiweißquellen aus Fleisch bevorzugt werden.

Beef proteins

Casein

Das ist die andere, dominante Komponente des Milchproteins. Es ist ein vollständiges Protein. Es ist auch beliebt wegen seines Aminosäureprofils und seiner langsameren Aufnahmeeigenschaft. Undenaturiertes mizellares Casein gilt als eine bessere Qualität als Natriumcaseinat.

Casein

0,9 kg 
 
 

Mixed proteins

Ei protein

Eiklarprotein ist eine der ersten beliebten und vollständigen Protein-Nahrungsergänzungen, die von sehr erfolgreichen Bodybuildern benutzt wurden. In vielen wissenschaftlichen Werken gilt es als der grundlegende Standard, mit dem alle anderen Proteine verglichen werden. Es ist ein großer Vorteil des Eiklarproteins, dass es kein Milchprotein ist, so kann es von Menschen mit Laktoseintoleranz oder Milchallergie auch konsumiert werden! Es wird in der Regel schneller aufgenommen.

0,93 kg 
 
 

PROTEIN REZEPTUREN

Protein Rezepturen bieten grundsätzlich in erster Linie Proteine (gewöhnlich mehr als die sogenannten Weight Gainer).
Proteine tragen zur Zunahme und Erhaltung der Muskelmasse und zur Erhaltung der normalen Knochen bei. (Diese Aussagen wurden wissenschaftlich nachgewiesen und von der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit genehmigt).
Es gibt verschiedene Arten von Proteinen: tierische oder pflanzliche Proteine. Sie können einzeln auftreten oder vermischt in einer Rezeptur sein.
Proteine bestehen aus Aminosäureketten. Wenn sie konsumiert werden, dann werden sie abgebaut, so dass der Körper die individuellen Aminosäuren verwenden kann und ganz verschiedene Substanzen aufbauen kann, wie zum Beispiel Muskelgewebe und Hormone.
Es gibt 9 sogenannte essentielle Aminosäuren (Histidin, Isoleucin, Leucin, Lysin, Methionin, Phenylalanin, Threonin, Tryptophan und Valin), die durch die Ernährung („normale” Lebensmittel und Ergänzungsmittel) gewährleistet werden müssen, weil der Körper sie nicht synthetisieren kann. All die anderen Aminosäuren können von Ihrem Körper aus den neun Essentiellen aufgebaut werden, aber um effektiver zu sein, ist es gut, all die Aminosäuren zu gewährleisten.
Die Aminosäurezusammenstellung zeigt Ihnen wie nützlich eine Proteinquelle oder Produkt ist. Hat es all die neun essentiellen Aminosäuren? Welche Nicht-essentielle beinhaltet das Produkt? Und wie ist das genaue Verhältnis zwischen diesen?
Alle tierischen Proteine sind die sogenannten „vollständigen Proteine”, weil sie alle neun essentiellen Aminosäuren beinhalten. Nicht alle pflanzlichen Proteine sind „vollständig”!
Bei der Wahl des Proteins sollte auf die Anzahl der Aminosäurearten geachtet werden!
Verschiedene Proteine können unterschiedliche Verdauungsraten haben, langsamere oder schnellere! Um das Training herum sind Schnellere nützlicher, aber zu anderen Zeiten, wie vor dem Schlafengehen sind Langsamere bevorzugt.
Bitte, berücksichtigen Sie auch, ob Sie Unverträglichkeiten oder Allergien auf einen bestimmten Proteintyp oder eine Komponente haben. Es gibt Personen die laktoseintolerant, milchallergisch usw. sind. Wenn Sie irgendwelche unerwünschte Reaktionen (z.B. Verdauungsstörungen) haben – und Sie wissen, dass Sie diese Probleme durch das regelmäßige Konsumieren von Lebensmittel wie Milchprodukte haben – dann überprüfen Sie die Ursachen und wählen Sie ein anderes Produkt!
Neben der Zusammenstellung und der Verhältnissen der Aminosäuren, schauen Sie auf den Kohlenhydrat- und Fettgehalt des Produktes. Wenn Sie keine Unverträglichkeiten oder Allergien haben, dann können Sie sich aufgrund Ihrer Präferenzen für Proteinanteil, Kohlenhydrate und Fettinhalt für ein Produkt entscheiden, und das auch Ihrem Budget entspricht.
Wenn Sie kein Wettkampfbodybuilder kurz vor einem Wettkampf sind, dann sind paar Gramm Kohlenhydraten und Fett in einer Proteinportion kein großes Problem.
Sicher können auch der Geschmack und die Konsistenz des Produktes wichtig bei der Berücksichtigung sein.
Des Weiteren haben viele Proteinrezepturen Anreicherungen, d.h. extra Zutaten wie freie Aminosäuren, Verdauungsenzyme, Vitamine usw.